[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Gewerbeverein Ehringshausen.

Königsmarkt 2008 :

Königsmarkt wieder ein Erfolg

Die ersten Sonnenstrahlen des Jahres haben zum Gelingen des Königsmarktes in Ehringshausen beigetragen. Dicht drängten sich die Besucher am Drei-Königs-Tag um die Verkaufsstände in der Bahnhofstraße.

 


Markttreiben in der Bahnhofstraße

Zum achten Mal hat der Gewerbe- und Verkehrsverein den Königsmarkt durchgeführt. Die Gäste kamen, um das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern, um eine Kleinigkeit zu essen oder sich einfach auf der Straße ein gutes neues Jahr zu wünschen. Fast 70 Händler mit über 450 Metern Marktständen entlang der Bahnhofstraße und auf dem Adam-Reutz-Platz hatten Vielfältiges zu bieten: von Kleidung über Schmuck, Lederwaren, Haushalswaren, Süßigkeiten, Spielsachen und Küchenartikel wurde eine große Bandbreite an Angeboten abgedeckt.

 


Gulaschkanone der Feuerwehr

 


Schmuckhändler Harald Jäger

Die Geschäfte in der Bahnhofsstraße und der Wetzlarer Straße hatten geöffnet und lockten mit Sonderaktionen. Der Gewerbe- und Verkehrsverein veranstaltete wieder eine Tombola mit zahlreichen von den Mitgliedsbetrieben zur Verfügung gestellten Sachpreisen. Die drei Hauptpreise in diesem Jahr: „Ehringshäuser Goldbarren“ im Wert von 500 €, ein Einkaufsgutschein der Firma Möbel Zeller im Wert von 250 € und ein Tankgutschein über 100 €.

 


Oliver Wild überreicht den 1. Preis

Über den ersten Preis freute sich Annette Troß aus dem Ehringshäuser Ortsteil Breitenbach. Sie kann mit den „Ehringshäuser Goldbarren“ in den teilnehmenden Mitgliedsbetrieben des Gewerbe- und Verkehrsvereins für 500 € einkaufen.

Selbstverständlich waren auch die Namensgeber des Marktes am Nachmittag anwesend. Die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde zogen durch die Straßen und sammelten Geld für den guten Zweck. Der Karneval-Club Dillheim mit Prinzenpaar Dieter I. und Tatjana I. war erstmals mit eigenem Stand vertreten und warb auch für die bevorstehende Faschingskampagne. Für hervorragende Bewirtung im beheizten Festzelt sorgt wie in jedem Jahr die Feuerwehr Ehringshausen. Für die kleinen Besucher drehte sich das Karussell. Auch das Heimatmuseum hatte zum Königsmarkt offen und freute sich über viele Besucher.

 

- Zum Seitenanfang.