Willkommen

 
Kontakt

Museumsdorf Baruther Glashütte
Museumsverein Glashütte e.V.
Hüttenweg 20, 15837 Baruth Glashütte
Tel. 033704/9809-0
Fax 033704/980922,
E-Mail an uns

 
Suchen

 
Statistik
Besucher:3084568
Heute:159
Online:5
Reise zu den Glasmachern

Auf geht's in die Welt der Glasmacher. Junge Museumsbesucher zwischen 5 und 15 Jahren, gerne in Begleitung ihrer Eltern und Großeltern, entdecken in zwei alten Koffern das Wichtigste über die Glasherstellung vor 300 Jahren. Bis sie aber das Glasmacherdiplom erhalten, heißt es noch viele Probleme zu lösen. Da macht der preußische König im 18. Jahrhundert Schwierigkeiten und verlangt plötzlich eine Maßgenauigkeit der Flaschen. Die jungen Glasmacher überwinden gemeinsam diese Krise. Auf der Zeitreise taucht „um 1900“ ein "Eiserner Mann" auf. Diese Maschine kann viel mehr Flaschen blasen als die Glasmacher. Was soll nun werden? Welche gläsernen Dinge brauchen die Menschen sonst noch, was ist noch konkurrenzfähig?

Durch das Programm führt der alte fürstliche Hegemeister, in dessen Rolle Mitarbeiter des Museums schlüpfen. Die Kinder erhalten eine Urkunde. Bevor es nach Hause geht, können sich die jungen Teilnehmer bei dem Spiel „Hüttenbelegschaft“ noch einmal richtig austoben. Auf Kommando des „Hegemeisters“ heißt es, den Arbeitsplatz zu wechseln.

Die Aktion vermittelt das Gefühl für historische Zeit, setzt sich mit der Wirtschaftsgeographie Brandenburgs auseinander und knüpft an aktuelle Phänomene der Rationalisierung und des Arbeitsplatzabbaus an. Als Einstieg dient eine Zeitleiste von der Gegenwart bis ins Jahr 1716, als die Baruther Glashütte gegründet wurde. Gemeinsam werden Lebensdaten von Verwandten, längst verstorbenen Berühmtheiten, bahnbrechenden Erfindungen oder wichtigen Ereignissen der vergangenen 300 Jahre auf der Zeitleiste eingetragen.

Geeignet für: Kinder der Grundschulklassen 1-4. Bezugnahme im Sachkunde-Unterricht oder als Aufsatz-Thema möglich.
Kosten: 4 €/Kind, Lehrer sind frei.
Zeitplanung: Dauer ca. eine Stunde (Beginn auf Absprache).